Bild 1
MUSEUM LÜNEBURG
Bild 2
MUSEUM LÜNEBURG
Bild 3
MUSEUM LÜNEBURG
Bild 4
MUSEUM LÜNEBURG
Ausstellungsraum
Bildnachweis Bildnachweis

Das Museum Lüneburg eröffnete im März 2015. Großzügige, helle Räume mit reizvollen Ausblicken auf die Lüneburger Innenstadt empfangen die Besucher der modernen interdisziplinären Ausstellung: Rund 1.300 Exponate aus Naturkunde, Kulturgeschichte und Stadtarchäologie machen die Geschichte der Hansestadt und der Region Lüneburg begreiflich und vermitteln einen ganzheitlichen Blick auf die vielfältigen wechselseitigen Beziehungen zwischen Natur und Kultur vom Erdaltertum bis in unsere Zeit.

Herausragende Sammlungsstücke von überregionaler Bedeutung finden sich im Ausstellungsbestand, beispielsweise die historische Kopie der monumentalen Ebstorfer Weltkarte aus dem 13. Jahrhundert, ein sieben Meter langer Falttisch aus der herzoglichen Burg auf dem Kalkberg und „Lüneburger Diamanten” – Boracit und Lüneburgit aus der naturkundlichen Sammlung.

Das Museum Lüneburg ist aber mehr als „nur” ein Museum: Engagiert in Forschung, Wissenschaft und Gesellschaft, ist es mit einem vielseitigen Veranstaltungsangebot für Jung und Alt, Vorträgen, Diskussionen, Konzerten, Lesungen, dem Museumscafé LUNA und einer freundlichen, aufgeschlossenen Atmosphäre eine kulturelle Begegnungsstätte, mit der sich Lüneburger identifizieren und in der Touristen sich willkommen fühlen – ein identitätsstiftender Mittelpunkt der Stadt, der unterschiedliche Menschen zusammenbringen und für die Kultur, Natur und Geschichte unserer Region begeistern möchte.

Das Museum Lüne­burg ist Teil der Museums­stiftung Lüne­burg, der auch das Deutsche Salz­museum ange­hört.

aktuell:

Besuchen Sie auch unsere Facebook-Seite!